Der wütende Glücksbringer der Wall Street

Wer in New York die Wall Street entlangspaziert, die Wolkenkratzer bewundert und den vielbeschäftigten Geschäftsleuten auf den Gehsteigen ausweicht, kann ihn fast nicht übersehen: den weltbekannten Charging Bull.

Gefertigt aus massiver Bronze befindet sich die dreieinhalb Meter hohe und sechs Meter lange Statue am nördlichsten Ende des Bowling Green nur wenige Gehminuten von der New York Stock Exchange, der größten Wertpapierbörse der Welt, entfernt. Von diesem prominenten Standort kommt auch der mindestens ebenso gebräuchliche Name Wall Street Bull.

Der sizilianisch-amerikanische Künstler Arturo Di Modica verwendete über 300.000 USD aus der eigenen Tasche und mehr als zwei Jahre seiner Lebenszeit, um die knapp dreieinhalb Tonnen schwere Skulptur eines Bullen aus einzelnen Bronzestücken zu gießen und händisch zusammenzufügen. Di Modica wollte den bronzenen Bullen eigentlich in der Nacht des 15. Dezember 1989 direkt vor dem New York Stock Exchange abstellen. Diverse äußere Umstände zwangen ihn jedoch dazu, ihn unter dem Weihnachtsbaum abzustellen. Die Medien auf der ganzen Welt berichteten über dieses besondere Weihnachtsgeschenk, was dazu führte, dass der Bulle auch offiziell als Glücksbringer für die Händler der Wall Street am Bowling Green verbleiben durfte.

Dem bronzenen Bullen werden verschiedene Bedeutungen angedichtet, seine aggressive und dynamische Haltung wird zumeist mit Männlichkeit und Leistungsfähigkeit gleichgesetzt. Der Kopf gesenkt, der Schwanz wie eine Peitsche gebogen, die Nüstern aufgebläht, das Maul geöffnet – all das deutet auf Vitalität und Energie hin, nicht selten werden bei der Deutung jedoch auch Gewalt und Unberechenbarkeit in den Raum geworfen. Im Zusammenhang mit der Börse kann auch auf die Erwartungen der Anleger eingegangen werden, da der Börsenzyklus im normalen Sprachgebrauch in einen Bullen- und einen Bärenmarkt unterteilt wird. Der Bullenmarkt steht hier für steigende Kurse und eine optimistische Einstellung, was sich mit den übrigen Deutungen deckt. Dem Schöpfer zufolge steht der Bulle für die Kraft, die Macht und den Optimismus des amerikanischen Volkes, welches es geschafft hat, sich nach dem Börsencrash von 1987 wieder zu erholen.

Von der Bewegung Occupy Wall Street wurde der Bulle einige Male als Symbolfigur der Kritik am Kapitalismus verwendet und mit dem goldenen Kalb verglichen, welches die Israeliten in der Bibel so sehr verehrten. Sogar die erste offizielle Zusammenkunft der Protestierenden im September 2011 fand rund um die Skulptur statt. Ursprünglich sollte der Bulle mit seiner zum Angriff bereiten Haltung in der Streetart-Szene lediglich als Mahnmal für die Finanzwelt dienen, doch heute gilt er als festes und unglaublich beliebtes Touristenziel auf der Wall Street.

Ich Dadat weiterlesen

Service- & Orderhotline: 050 - 33 66 99

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

RÜCKRUF SERVICE: Jetzt anfordern