Die Finanzen des Osterhasen - DADAT Bank

Die Finanzen des Osterhasen

Das Osterfest steht vor der Tür und nicht nur die Kinder freuen sich bereits auf prall gefüllte Osternester. Mit der reinen Eiersuche ist es nämlich schon lange nicht mehr getan. In Sachen Ausgaben und Geschenke entwickelt sich Ostern immer mehr zum Zwilling von Weihnachten. Wie steht es also in Zeiten des wachsenden Konsums um die Finanzen des Osterhasen und was liegt bei den Österreichern tatsächlich alles im Nest? Hier unsere Oster-Finanz-Facts im Überblick:

  

Beliebte Nesteinlagen

Ein reines Nest aus bunten Eiern versteckt der Osterhase schon lange nicht mehr. Am häufigsten landen allerlei Süßigkeiten im Körbchen. 2018 waren sie mit 60 % die klaren Favoriten unter den Nesteinlagen. Immerhin auf Platz 2 folgten dann mit 44 % gleich die gefärbten Ostereier. Tradition wird in Österreich eben doch noch immer großgeschrieben. Der Trend geht jedoch klar in Richtung größerer und teurerer Geschenke. Viele Eltern greifen daher gerne tiefer ins Geldtascherl und überraschen ihre Kinder – ähnlich wie an Weihnachten – mit Spielwaren aller Art. Diese besetzten im Vorjahr mit 27 % den dritten Platz der Nestinhalte.

Osterhase mit Umsatzplus

Insgesamt gaben die Österreicher 2018 im Schnitt € 65,- pro Kopf für Ostergeschenke aus. Zwei Jahre davor waren es noch rund € 60,- und nochmals ein Jahr früher, 2015, wurden knapp € 50,- ins Osternest investiert. Nur knapp ein Fünftel aller Österreich verzichtet zu Ostern gänzlich auf Geschenke. Jedoch schrumpft dieser Anteil von Jahr zu Jahr. Der Trend ist somit recht eindeutig: Künftig darf sich der Osterhase – alias Einzelhandel – über ein jährlich wachsendes Umsatzplus freuen.

Ostern und Aktien

Ist der Osterhase auch ein Trader? Oder anders gefragt: Macht sich Ostern auch an der Börse bemerkbar? Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der April im Allgemeinen als starker Börsenmonat gilt. Erfahrungsgemäß steigen die Kurse und die Anleger freuen sich über wachsende Renditen. Dieser Börsentrend hat aber vermutlich weniger mit Ostern selbst zu tun als vielmehr mit der generell positiveren Grundstimmung an den Märkten im Frühjahr.

 

Ob der Hase nun Trader ist, bleibt unklar. Bei den prognostizierten Mehreinnahmen über die kommenden Jahre, würde es ihm jedoch sicher nicht schaden, sein Vermögen rentabel anzulegen.

Ich Dadat weiterlesen

Service- & Orderhotline: 050 - 33 66 99

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

RÜCKRUF SERVICE: Jetzt anfordern