Qual der Zahlungswahl - DADAT Bank Blog

Die Qual der Zahlungswahl

Der Kauf im Internet bietet nicht nur eine größere Auswahl an Produkten, sondern auch eine Vielfalt an Zahlungsmethoden, die je nach Belieben ausgewählt werden können. Doch welche Vor- und Nachteile stecken hinter den einzelnen Payment-Anbietern und was sind die beliebtesten Zahlungsarten der Österreicher?

  

Kauf auf Rechnung

Es ist kaum zu glauben, doch der altbewährte Kauf auf Rechnung steht immer noch an erster Stelle bei den Österreichern. Für den Konsumenten ist der Kauf auf Rechnung immer ein Gewinn, denn er kann die bestellte Ware zuerst begutachten - oder auch wieder retour senden - bevor die Rechnung beglichen wird. Obendrauf werden beim klassischen Kauf auf Rechnung keine Transaktionsgebühren erhoben.

Kreditkarte

Der größte Vorteil einer Kreditkarte ist wohl, dass Ihr Geld erst mit der monatlichen Endabrechnung abgebucht wird, wohingegen der fällige Betrag mit anderen Zahlungsmethoden sofort zu entrichten ist. Zusätzlich ist die Zahlung per Kreditkarte in 99% aller Online Shops verfügbar, was die Kreditkarte zum zweitbeliebtesten Zahlungsmittel der Österreicher macht. Doch das Bezahlen mittels Kreditkarte birgt auch so manche Gefahren: Die “Jetzt kaufen, später zahlen“-Methode kann dazu verleiten, mehr Geld auszugeben, als man momentan zur Verfügung hat. Außerdem wird bei Zahlung mit Kreditkarte oft eine Transaktionsgebühr sowie eine jährliche Servicegebühr erhoben. Zu guter Letzt werden Kreditkarteninformationen nach wie vor häufig im Internet gestohlen - ein verlässlicher Kreditkartenanbieter ist demnach wichtig, damit man ehest möglich auf Betrugsversuche aufmerksam gemacht wird.

Paypal

Paypal wird als eine der sichersten und beliebtesten Zahlungsmethoden in Österreich angesehen; sowohl für den Kunden als auch für den Händler. Der wohl größte Vorteil von Paypal ist, dass eine Zahlung bei Vorliegen eines zutreffenden Grundes vom Kunden relativ einfach zurückgefordert werden kann. Das Bezahlen mittels Paypal ist gebührenfrei, wohingegen beim Verkauf mit Paypal eine Servicegebühr von 3,4% + 0,35 Euro zu entrichten ist. Aber Achtung - auch Paypal-User wurden schon des Öfteren zum Opfer von Phishing-Attacken!

Lastschrift

Diese Zahlungsmethode ermächtigt den Händler, den fälligen Betrag vom Konto des Kunden nach getätigter Bestellung abzubuchen; somit hat der Kunde selbst keinen Aufwand und kann sich über eine schnelle Lieferung freuen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Zahlung innerhalb von acht Wochen rückgängig zu machen. Ein Lastschriftverfahren wird oft bei Daueraufträgen und weniger bei Einzelkäufen verwendet.

Vorkasse/Sofortüberweisung

Die Zahlung mit Vorkasse bietet in erster Linie Vorteile für den Händler, da dieser den Zahlungseingang schon verzeichnet ehe die Ware versendet wird. Für den Käufer bedeutet dies jedoch, dass die Bestellung nicht vor Zahlung begutachtet werden kann. Die Sofortüberweisung ist in Österreich grundsätzlich eine beliebte und sichere Zahlungsmethode, die eine rasche Zahlungs- und Versandabwicklung ermöglicht.

Bezahlung per Nachnahme

Die Bezahlung per Nachnahme ist bei den Österreichern die unbeliebteste Zahlmethode, da sie mit zusätzlichen Kosten für den Kunden verbunden ist. Dabei ist der fällige Betrag + Gebühr vom Käufer in bar an den Postdienst zu entrichten, welcher dann an den Händler weitergeleitet wird.

Ich Dadat weiterlesen

Service- & Orderhotline: 050 - 33 66 99

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

RÜCKRUF SERVICE: Jetzt anfordern