Folgeorder

Mit der Folgeorder können Sie, direkt beim Kauf eine Stop-Loss- oder Limit-Verkaufsorder über die Funktion "Folgeverkauf" erteilen. Nach Ausführung der Kauforder wird die zuvor definierte Verkaufsorder automatisch generiert und an die Börse weitergeleitet.

Wann macht die Folgeorder Sinn?

Wenn Sie eine Aktie kaufen und Sie nicht ständig beobachten können wie sich der Markt entwickelt, haben Sie die Möglichkeit bereits beim Kauf die Folgeorder zu erfassen. Die Folgeorder ist in % auf den Kaufpreis zu erfassen (relativ).

 

Beispiel Stop-Loss Folgeorder

Sie erteilen zum Beispiel einen limitierten Kaufauftrag für die Daimler AG zu € 75,-. Um sich gegen etwaige Verluste abzusichern erteilen Sie zusätzlich den Folgeorder-Zusatz Stop-Loss mit 80% relativ. Das bedeutet, wenn Ihre Kauforder zu € 75,- ausgeführt wird, erstellen wir für Sie automatisch eine Stop-Loss-Verkaufsorder zu € 60,- (80% vom Ausführungskurs)

 

Beispiel Limit Folgeorder

Sie erteilen zum Beispiel einen limitierten Kaufauftrag für die Daimler AG zu € 75,-. Um sich etwaige Gewinnen sofort zu realisieren erteilen Sie zusätzlich den Folgeorder-Zusatz Limit mit 120% relativ. Das bedeutet, wenn Ihre Kauforder zu € 75,- ausgeführt wird, erstellen wir für Sie automatisch eine Limit-Verkaufsorder zu € 90,- (120% vom Ausführungskurs)

 

Wichtige Informationen

  • Die Gültigkeit der Folgeorder beträgt 90 Tage
  • Der Folgeorder Zusatz muss immer in Prozent angegeben werden
  • Folge-Order-Stop darf 99,9% nicht übersteigen
  • Folge-Order-Limit darf 100,1% nicht unterschreiten
  • Bei Teilausführungen wird für jede Ausführung ein Auftrag platziert

 

 

 

Service- & Tradinghotline: 050 - 33 66 99

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770 (Mo - So: 0:00 - 24:00 Uhr)

RÜCKRUF SERVICE: Jetzt anfordern