Wichtige rechtliche Hinweise

Allgemein

Alle Inhalte wurden von der DADAT - eine Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera Aktiengesellschaft - unter Einhaltung der österreichischen Rechtsvorschriften, insbesondere des Wertpapieraufsichtsgesetzes (WAG) 2007, lediglich zu Informationszwecken erstellt.

Die DADAT stellt als Direktbankmarke eine umfassende Produkt- und Dienstleistungspalette rund um die Themen Banking, Geldanlage und Wertpapiere/Trading zur Verfügung. Für die im Rahmen der Depotverträge abgeschlossenen Geschäfte erteilt die DADAT keine Beratung und auch keine Empfehlung. Der jeweilige Auftraggeber hat selbst und eigenverantwortlich die Anlageentscheidungen zu treffen. Aufträge des Kunden zum Kauf/Verkauf von Finanzinstrumenten, zur Zeichnung von Emissionen, zur Ausübung von Bezugsrechten leitet die DADAT lediglich zur Durchführung weiter, wobei die Weiterleitung entweder direkt oder über Kontrahenten der DADAT an die vom Kunden ausgewählten Ausführungsplätze erfolgt. Der Auftraggeber wird den von ihm erteilten Auftrag auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüfen. Die DADAT ist berechtigt, den Auftrag ungeprüft rein nach den Angaben des Auftraggebers automationsunterstützt zur Durchführung weiterzuleiten. Bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 45 Absatz 3 Wertpapieraufsichtsgesetz wird eine Warnung in standardisierter Form erfolgen. Informationen, Stammdaten, Kennzahlen, Marktkurse, Einschätzungen und sonstige Research-Materialien, die über die DADAT zugänglich sind, dienen ausschließlich dem Zweck die eigenständige Geschäftsentscheidung des Kunden zu erleichtern, stellen jedoch keine Empfehlung und auch keine Anlageberatung dar. Die auf der Homepage der DADAT angezeigten und abrufbaren Kurse, Stammdaten, Analysen und sonstige Marktinformationen werden durch Drittanbieter zur Verfügung gestellt und automatisiert eingespielt. Aufgrund der Vielzahl von über die DADAT handelbaren Finanzinstrumenten, die laufende Aktualisierung der Kurse und sonstigen Informationen ist eine Überprüfung der Richtigkeit und Vollständigkeit durch die DADAT nicht möglich, so dass die DADAT auch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen kann. Der Auftraggeber wird sich daher sowohl vor Auftragserteilung als auch laufend selbstständig über die jeweiligen Finanzinstrumente, deren Kurse, deren Risiken, Stammdaten, die steuerliche Behandlung und die Marktlage bei Dritten ausreichend informieren. Alle DADAT Websites und deren Inhalte sowie jegliche Inhalte, Informationen udgl. der jeweils angegebenen Partner oder Hersteller sind urheberrechtlich geschützt. Die DADAT behält sich das Recht vor, bestimmte Inhalte jederzeit zu löschen. Die DADAT versichert Ihnen, dass Ihre persönlichen Daten mit notwendiger Diskretion und unter Einhaltung aller Gesetze gehandhabt werden. Daten, die Sie via E-Mail oder über eines der Kontaktformulare an die DADAT weitergeben, werden nicht an Dritte weitergeleitet. Die DADAT schließt jegliche Haftung oder Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit den Inhalten auf ihrer Homepage - www.dad.at - aus. Die Website dad.at der DADAT richtet sich ausschließlich an deutschsprachige Personen mit Wohnsitz in Österreich und Deutschland. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise in den einzelnen Bereichen der Homepage, die weitere Einschränkungen des Geltungsumfanges enthalten können. Die DADAT übernimmt keinerlei Gewähr dafür, dass diese Homepage und deren Inhalte für die Nutzung an anderen Orten oder durch Personen, die einer anderen / weiteren Rechtsordnung unterliegen, geeignet sind sowie mit den rechtlichen Bestimmungen dieser Orte oder diesen Rechtsordnungen in Einklang stehen (zB eventuelle Verkaufsbeschränkungen). Benutzer, die diesen Rechtsordnungen unterliegen oder von anderen Orten aus auf diese Homepage zugreifen, tun dies aus eigenem Antrieb und auf eigenes Risiko.
Der Kunde nimmt dementsprechend zur Kenntnis, dass die von ihm in Auftrag gegebenen Geschäfte den jeweiligen Rechtsvorschriften, Usancen und Geschäftsbedingungen des jeweilig von ihm ausgewählten Handelsplatzes unterliegen. Die DADAT hat keinen Einfluss auf die jeweiligen Rechtsvorschriften, Usancen und Geschäftsbedingungen eines Handelsplatzes. Die DADAT empfiehlt dem Kunden sich vor Auftragserteilung über die jeweiligen Rechtsvorschriften, Usancen und Geschäftsbedingungen der Handelsplätze zu informieren.
Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken.

Verbot von Crossinggeschäften (In-sich-Geschäfte) und Leerveräufen (Short Selling)

(1) Die Eingabe gegenläufiger Aufträge, die dasselbe Wertpapier betreffen und im elektronischen Handelssystem zu einem Geschäftsabschluss zusammengeführt werden könnten (Crossing-Geschäfte) ist unzulässig, sofern das wissentlich sowohl auf der Kauf- als auch auf der Verkaufsseite durch den gleichen Auftraggeber erfolgt. Ziel ist eine Kursbildung an der Börse zum jeweiligen Orderlimit. Dies kann zu falschen oder irreführenden Signalen hinsichtlich des Angebots und der Nachfrage dieses Wertpapiers führen. Der Kurs des Wertpapiers wird in der Weise beeinflusst, dass ein anormales und künstliches Kursniveau erzielt wird. Crossing Geschäfte zählen zu den verbotenen Manipulationsmaßnahmen der Börse.
(2) Transaktionen, die zu einer Short Position oder zur Vergrößerung einer Short Position (sogenannte Leerverkäufe) in Aktien führen, sind unzulässig. Short Positionen entstehen dann, wenn der Verkäufer der Aktien im Zeitpunkt der Transaktion nicht Eigentümer der entsprechenden Wertpapiere ist oder zum Zeitpunkt der Transaktion keinen schuldrechtlich oder sachenrechtlich unbedingt durchsetzbaren Anspruch auf Übereignung von Wertpapieren gleicher Gattung hat oder keinen schuldrechtlich oder sachenrechtlich unbedingt durchsetzbaren Anspruch hat, der zur Übereignung von Wertpapieren gleicher Gattung führt. Ausgenommen vom Verbot sind zudem Leerverkäufe, die zur Absicherung bereits bestehender Positionen dienen. Eine Nichteinhaltung kann sowohl strafrechtliche als auch zivilrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Mistrade-Regelung

Sämtliche Handelsplätze und Handelspartner sehen in ihren jeweiligen Vertragsbestimmungen das Recht zur Rückabwicklung eines Geschäftes vor, wenn es zu einem Mistrade kommt. Ein Mistrade wird dann angenommen, wenn der zur Ausführung gelangte Kurs einer Transaktion betreffend eines Finanzinstruments aufgrund eines Fehlers im Handelssystem des Handelsplatzes (bzw Handelspartners) oder aufgrund einer fehlerhaften Eingabe des Kurses im Handelssystem des Handelsplatzes (bzw Handelspartners) durch den Handelspartner erheblich vom Marktkurs abweicht. Die Bestimmung des Marktkurses und die Erheblichkeit der Abweichung wird von den verschiedenen Handelsplätzen/Handelspartnern unterschiedlich definiert. Die DADAT stellt dem Kunden auf Wunsch die Mistrade-Regelung eines Handelsplatzes bzw Handelspartners zur Verfügung. Sofern ein Handelsplatz oder Handelspartner die Rückabwicklung eines Geschäfts entsprechend eines Mistrades von der DADAT auf Basis seiner Mistrade-Regelung fordert, ist die DADAT gegenüber dem Kunden zur Rückabwicklung berechtigt, sofern der Differenzbetrag des gesamten Geschäftes insgesamt mehr als EUR 150,00 beträgt und die Rückabwicklung bis 18.30 Uhr des übernächst auf den Ausführungstag folgenden Bankarbeitstages durchgeführt wird. Bei der Berechnung des Differenzbetrages wird der zur Ausführung gelangte Betrag (exklusive Spesen) dem Marktwert (Stückanzahl bzw Nominale mal Marktkurs) gegenüber gestellt. Als Marktkurs werden die letzten drei unmittelbar vor dem Mistrade zur Ausführung gelangten Geschäfte des gleichen Handelstages herangezogen. Sofern keine drei Geschäfte unmittelbar vor dem Mistrade am gleichen Handelstag zur Ausführung gelangt sind, wird der an einer Börse gehandelte Kurs des Finanzinstruments herangezogen und sofern ein solcher nicht vorhanden ist, wird die Stellungnahme einer sachverständigen dritten Person eingeholt. Die DADAT wird den Kunden von der erfolgten Rückabwicklung informieren.

Genderhinweis

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit verwendet die DADAT bei Verträgen, Formularen, auf der Homepage und bei Korrespondenz die männliche oder weibliche Sprachform der personenbezogenen Hauptwörter. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts.

Haftungsausschluss

Die DADAT hat alle ihre zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen zur Zeit der Bereitstellung richtig und vollständig sind. Für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiederge-gebenen Informationen können wir dennoch keine Haftung übernehmen, alle Angaben auf unserer Internetseite erfolgen ohne Gewähr.
Die auf dieser Internetseite enthaltenen Informationen und Unterlagen dienen als erste Information unserer Kunden und wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie stellen keine Beratungsleistungen dar.
Sofern die Website der DADAT auch Querverweise (LINKS) zu Webseiten anderer Anbieter enthält, haftet die DADAT für fremde Inhalte, die über solche Querverweise (LINKS) erreichbar sind, nicht. Sollte die DADAT feststellen oder darauf hingewiesen werden, dass ein Angebot des Ziels eines Querverweises (LINKS) rechtswidrigen Inhalt aufweist, wird dieser Querverweis (LINK) aufgehoben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist.
Im Einklang mit dem E-Commerce Gesetz machen wir darauf aufmerksam, dass an uns gesendete E-Mails nur zu banküblichen Geschäftsöffnungszeiten abgerufen werden.

Copyright, Marken- und Schutzrechte

Alle Inhalte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Texte, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Jede Nutzung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Betreibers bzw. des Urhebers ist untersagt.

Weitere rechtlichte Hinweise

Servicehotline: 050 - 33 66 99

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770